Schwerpunkte

Region

Mehr Fälle von Hautkrebs im Kreis

22.06.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ärzte stellen immer häufiger die Diagnose – Wird der Krebs früh erkannt, ist er meist gut heilbar

ESSLINGEN (pm). Immer häufiger diagnostizieren Ärzte im Landkreis Esslingen Hautkrebs. Wurden 2007 rund 450 Frauen und Männer wegen eines bösartigen Melanoms behandelt, waren es 2013 schon 740, so die Zahlen der Gesundheitskasse AOK.

Auch landesweit steigen die Hautkrebsdiagnosen: 2007 wurden knapp 7500 Versicherte wegen des bösartigen Melanoms behandelt, 2009 waren es 10 600 und 2011 wurde mit 12 700 ein Höhepunkt erreicht. Seitdem sinkt die Zahl leicht, 2013 waren es 12 330.

Im Vergleich dazu haben die Behandlungen im Landkreis Esslingen ihren Höhepunkt erst 2013 erreicht mit 740 Behandlungen (2011: 660; 2012: 630). Auffällig ist, dass in jüngeren Jahren Frauen stärker betroffen sind als Männer, im höheren Alter dagegen die Männer häufiger Hautkrebs bekommen als Frauen.

Die Zahlen basieren auf einer Auswertung der AOK Neckar-Fils und beziehen sich auf die 210 000 AOK-Versicherten im Landkreis Esslingen. Ein Grund für den sprunghaften Anstieg nach 2007, den es auch bundesweit gibt, dürfte das Hautkrebs-Screening ab 35 Jahren sein, das 2008 in den gesetzlichen Krankenversicherungen eingeführt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Region