Nürtingen

Marode Holzbrücke über den Tiefenbach wird ersetzt

21.09.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Holzbrücke über den Tiefenbach, eine viel genutzte Verbindung für Fußgänger und Radfahrer von der Braike ins Tiefenbachtal, weist gravierende Schäden auf. Die regelmäßige Brückenprüfung durch die Stadt Nürtingen beziehungsweise einen bestellten Gutachter hat ergeben, dass das Holztragwerk erhebliche Mängel aufweist. Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat deshalb in seiner letzten Sitzung einen Ersatzneubau beschlossen. Der Kostenvorschlag für eine neue, breitere Brücke liegt zusammen mit der wasserrechtlichen Genehmigung und der geplanten Aufweitung des Uferbereichs laut Tiefbauamtsleiter Falk-Udo Beck bei 260 000 Euro. Die neue Brücke misst statt bisher 1,35 Meter künftig 2,50 Meter. Aus welchem Material die neue Verbindung sein soll, wurde noch nicht entschieden. Fest steht indes, dass es keine Holzkonstruktion mehr sein soll. Das Tiefbauamt empfiehlt, die Brücke im nächsten Sommer/Herbst auszutauschen. Beim Regierungspräsidium, so informierte Tiefbauamtsleiter Beck das Gremium, habe man einen Zuschussantrag für Radwege eingereicht. Die Chancen, mit Mitteln bedacht zu werden, stünden gut, machte Beck Hoffnung. Raimund Braun (NT14) stimmte dem Ersatzbau zu. Braun glaubt allerdings, dass die Kosten noch gesenkt werden könnten, wenn die Stadt ein Alternativangebot bei einem Systemhersteller einhole. „Solange ich die Gesamtverantwortung habe, können Sie davon ausgehen, dass wir kein Geld zum Fenster rausschmeißen“, versicherte Oberbürgermeister Dr. Fridrich, ein sparsamer Schwabe zu sein. ali/Foto: Holzwarth

Region

Papagena unterm Jusi

Zum 25-jährigen Bestehen lud die Kohlberger Musikschule Opernsolisten aus Wien ein

KOHLBERG. Die Musikschule hat aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens den Grundschülern am Jusi einen Opernworkshop ermöglicht. Wiener Opernsolisten übten mit den Kindern Mozarts…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region