Schwerpunkte

Region

Marketingkonzept für Grafenberg

18.09.2008 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marketingkonzept für Grafenberg

Die Einwohner bewerteten ihren Heimatort positiv – „Dauerbaustelle“ Rienzbühlhalle

GRAFENBERG. Die Rienzbühlhalle als „ständige Baustelle“, so Bürgermeister Holger Dembek, war erster Tagesordnungspunkt in der Gemeinderatssitzung am Dienstag. „Wir beginnen mit einer neuen Runde und haben bisher 1,6 Millionen Euro in Sanierung und Erweiterung investiert, deutlich mehr als der erste Bau insgesamt gekostet hat“, betonte er.

Als kleinere Maßnahme soll zunächst der Sportlereingang der Rienzbühlhalle saniert und außerdem ein Vorschlag gemacht werden für die nötigen Renovierungsarbeiten an der Bühne. Auch für die Erstellung eines Konzepts zur Sanierung von Fensterfront, Hallenboden und Decken gab der Gemeinderat grünes Licht. Die Finanzierung soll dann in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen werden.

Außerdem entschied sich das Gremium dafür, einen Entwurf für einen Imageprospekt des Ortes mit einzelnen Zielgruppen-Flyern zu Themen wie Natur, Familie, Gewerbe, Nahversorgung und für Gäste mit einer Präsentationsmappe in Auftrag zu geben. Einzelheiten wie Auflagenhöhe und Verteilung werden nach Vorlage des Entwurfs festgelegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region