Schwerpunkte

Region

Malteser und Stadt Wernau bleiben in Bereitschaft - Abstrichzentrum kann schnell reaktiviert werden

03.07.2021 05:30, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das gerade geschlossene Corona-Abstrichzentrum kann bei Bedarf schnell reaktiviert werden

Sie waren eine feste Säule im Kampf gegen die Corona-Pandemie: die Abstrichzentren, die die Malteser Neckar-Alb im Auftrag des Landkreises Esslingen erst auf der Landesmesse und in Nürtingen, später dann in Wernau betrieben haben. Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen wurde der Betrieb des Corona-Abstrichzentrums (CAZ) in Wernau nun zum 30. Juni eingestellt. Die Stadt Wernau und die Malteser haben sich nun geeinigt, die Infrastruktur dennoch zu erhalten und das CAZ in den Stand-by-Betrieb zu versetzen.

Obwohl die stetig sinkenden Inzidenzzahlen und die steigende Zahl der gegen das Coronavirus geimpften Personen die Hoffnung auf eine Rückkehr der Normalität befeuern, ist der Blick in die Zukunft dennoch von einer gewissen Unsicherheit getrübt: Wie wird sich die Ausbreitung der Delta-Mutation des Sars-CoV-2-Virus auf die Infektionszahlen auswirken? Und wird mit der steigenden Reisetätigkeit in den Sommerferien das Virus durch Reiserückkehrer wieder verstärkt ins Land getragen? Auch könnten neue Mutationen für neue Gefahren sorgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit