Schwerpunkte

Region

Märchen im Museum

09.06.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Im Märchen treten männliche Figuren großspurig auf. Ihre vermeintliche und ihre wahre „Größe“ werden vielfältig beleuchtet und bewertet. Riesen wie Rübezahl erscheinen als launische Kraftprotze – heute der wärmste Freund, morgen fremd und kalt. Räuber stellen eine existenzielle Bedrohung dar, sie fordern Gegenspieler heraus, einen, der sich ihnen in den Weg stellt, mutig, listig, wie der Held aus Tausendundeiner Nacht, Ali Baba. Rattenfänger vollbringen Unglaubliches, haben aber ihren Preis; ihre Dienste nimmt man lieber nicht in Anspruch, denn schnell kann aus dem Wunder Unheil werden. Solchen und anderen Gestalten kann man im Freilichtmuseum Beuren am Sonntag, 12. Juni, von 14 bis 17 Uhr beim Märchennachmittag mit dem Stuttgarter Märchenkreis begegnen. Anlass für die Themenwahl ist das Jahresthema der Arbeitsgemeinschaft der sieben Freilichtmuseen in Baden-Württemberg, bei dem sich alles um „Männer“ dreht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region