Schwerpunkte

Region

Luftiger Arbeitsplatz mit super Aussicht

25.08.2017 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bergsteiger aus Österreich sichern die Felswand über der Neuffener Steige – Vollsperrung voraussichtlich noch bis 1. September

Einen nicht alltäglichen Anblick bieten die Bergsteiger, die derzeit an den senkrecht abfallenden Kalkfelsen hoch über der Neuffener Steige hängen und dort mit Brechstangen locker gewordene Felsbrocken aus der Wand lösen. Außerdem wird die porös gewordene Felswand mit Netzen und Felsankern stabilisiert. Die Steige ist noch bis zum 1. September voll gesperrt.

Schwierige Arbeiten am steilen Fels: Da wird das atemberaubende Alb-Panorama zur Nebensache. Fotos: Haußmann
Schwierige Arbeiten am steilen Fels: Da wird das atemberaubende Alb-Panorama zur Nebensache. Fotos: Haußmann

NEUFFEN. Hell leuchten die bis zu 20 Meter hohen Kalkfelsen, die sich gut hundert Meter unterhalb des oberen Ausgangs der Neuffener Steige befinden, in der Mittagssonne. Die rund 50 Meter lange senkrecht abfallende Wand macht einen stabilen Eindruck. „Die Wand war bisher nicht auffällig“, sagt denn auch Klaus Langer, Leiter der für den Albaufstieg zuständigen Straßenmeisterei Kirchheim. Zwar seien – wie an anderen Stellen entlang der Steige auch – immer mal wieder einzelne Steine aus der Wand gefallen. An dieser Stelle war das aber kein Problem, da ein ummauerter Fangraum verhinderte, dass die Steine auf die Straße kullern. Spezielle Sicherungsmaßnahmen wurden bisher nicht vorgenommen. Ein Felssturz im November letzten Jahres machte dann aber deutlich, dass die Wand keineswegs so stabil ist, wie man gedacht hatte. „Zehn Kubikmeter Gestein, etwa 25 Tonnen, haben sich aus der Wand gelöst“, berichtet Langer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit