Schwerpunkte

Region

Loipenspurgerät ist in die Jahre gekommen

05.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verein für Naherholung bittet um Unterstützung

(la) Allmorgentlich kümmern sich derzeit die Ranger Martin Gienger und Manfred Hiller und Landschaftspfleger Daniel Devaux im Auftrag des Vereins für Naherholung Schwäbische Alb um das Spuren von Asch-, Pfulb- und Berghauloipe.

„Im Kreisgebiet können wir seit sechs Wochen 28 Kilometer Loipen mit guten bis sehr guten Bedingungen anbieten, und zwar zum Nulltarif“, erklärte Landrat Heinz Eininger in einer Pressemitteilung. Das Loipenspurgerät sei allerdings in die Jahre gekommen und müsse dringend ersetzt werden. Der Verein für Naherholung Schwäbische Alb, der für das Spuren der Langlaufstrecke zuständig sei, benötige für ein neues Loipenspurgerät dringend noch Geld.

„Wenn Sie sich über unseren kostenlosen Loipenservice freuen, können Sie mit einer Spende dem Verein für Naherholung im Bereich Schwäbische Alb unter die Arme greifen, damit wir auch in Zukunft dieses Angebot aufrechterhalten können“, wirbt Landrat Heinz Eininger für Unterstützung.

Spenden gehen unter dem Stichwort „Loipen“ auf das Konto Nummer 306 900 bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (BLZ 611 500 20). Dem Verein gehören der Landkreis Esslingen sowie die Gemeinden des Albtraufs von Kohlberg bis Weilheim an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region