Region

Linke fordern Kommunalisierung

20.01.2020 05:30, Von Johannes M. Fischer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gastredner Klaus-Rainer Rupp beschreibt auf Neujahrsempfang des Kreisverbandes Esslingen Koalitionsalltag in Bremen

Die Kommunalisierung von Aufgaben der Daseinsvorsorge haben die Linken im Kreisverband Esslingen ganz oben auf die Tagesordnung des Neujahrsempfangs in Esslingen gehoben.

Feierlaune bei den Linken im Landkreis. Der neue Sprecher Michael Hsu, Ramona Binder, Patrick Frey, Heinrich Brinker, Referent Klaus-Rainer Rupp, Johanna Renz und Martin Auerbach (von links).  Foto: Bulgrin
Feierlaune bei den Linken im Landkreis. Der neue Sprecher Michael Hsu, Ramona Binder, Patrick Frey, Heinrich Brinker, Referent Klaus-Rainer Rupp, Johanna Renz und Martin Auerbach (von links). Foto: Bulgrin

ESSLINGEN. In die Räume des Alten Rathauses, wo sonst die Gemeindevertreter Stadtpolitik machen – darunter drei Gemeinderäte der Linken –, hatte sich die Partei jemanden eingeladen, der mit seiner Partei gerade Regierungserfahrungen macht: Klaus-Rainer Rupp, stellvertretender Fraktionschef der Linken in der Bremer Bürgerschaft. In Bremen regiert seit 2019 eine rot-rot-grüne Landesregierung. In dieser Konstellation werden in Deutschland drei Länder geführt: Bremen, Berlin und als einziges Flächenland Thüringen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region