Schwerpunkte

Region

Leuchthaus hat neue Räume bezogen

14.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fast fünf Jahre war die Freikirche Leuchthaus in Frickenhausen in der Hauptstraße 19. Nun sind die Mitglieder in die Siemensstraße 2 umgezogen. Kürzlich fand die Einweihung statt. Pastorin ist Gisela Huyssen ist eine gebürtige Frickenhäuserin und war 35 Jahre in Asien, Afrika und Europa missionarisch mit ihrer Familie tätig. Nach dem Tod ihres Mannes empfand sie den Ruf wieder zurück in die Heimat zu kommen und das Leuchthaus in Frickenhausen aufzubauen. Was kennzeichnet eine Freikirche? Mitgliedschaft und Mitarbeit basieren auf dem freiwilligen Entschluss der Mitglieder, die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spenden. Im Gegensatz zu Sekten stehen evangelische Freikirchen auf dem Boden der Reformation. Die Inhalte und Ausdrucksformen in den Gottesdiensten unterliegen keiner liturgischen Festlegung und sind von der Freude an Gott geprägt. Derzeit ist ein zehnköpfiges Team von der Oral Roberts Universität aus Tulsa, Oklahoma, USA, zu Besuch und helfen im Leuchthaus mit. Wer sich im Leuchthaus umsehen möchte, kann dies zu den Gottesdienstzeiten, jeden Sonntag, 10 Uhr, tun. Foto: Holzwarth/Text: pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region