Region

Leitung wird repariert

22.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (rg). Finanzielle Unterstützung des Landes gibt es für die Gemeinde bei einigen großen und teuren Bauvorhaben (siehe Artikel oben). Komplett aus eigener Tasche bezahlen muss die Gemeinde Neckartenzlingen jedoch die Reparatur eines Abschnitts der Trinkwasserlei- tungen im Bereich Gallenweg und Reuschweg.

Wie Ingenieur Karl Blankenhorn dem Gremium mitteilte, sei bei den laufenden Arbeiten an den Leitungen im Reuschweg festgestellt worden, dass eine Stichleitung zu den letzten Häusern der Straße völlig marode sei. Ein geplanter Anschluss an diese Leitung sei schlicht wegen zu starker Korrosion der Graugussleitung nicht machbar.

Durch das Einziehen eines Schlauchs in die bestehende, marode Leitung könne man dieses Problem jedoch relativ unaufwändig – also ohne große Aufgrabungen – beseitigen.

Zudem wurde festgestellt, dass eine eher kuriose Anschlussleitung an das Haus Reuschweg 2 gelegt worden war, um dieses mit Trinkwasser zu versorgen. Satte 50 Meter beträgt die Leitungsstrecke zu dem Anwesen, die man mit geringem Aufwand durch Anschluss an die direkt vor dem Haus verlegte Versorgungsleitung auf fünf Meter verkürzen könne.

Die Kosten für das Gesamtpaket aus Schlauchverlegung und Leitungsanschluss betragen rund 10 000 Euro, die das Gremium am Dienstagabend dann einstimmig bewilligte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region