Schwerpunkte

Region

Lebensretterin ausgezeichnet

26.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Unterensingerin Alexandra Kemmner ist eine Heldin des Alltags: am Dienstag wurde sie von Bürgermeister Sieghart Friz im Rahmen einer Gemeinderatsitzung dafür ausgezeichnet, dass sie einem Mann das Leben gerettet hat. Friz erzählte kurz, wie sich das Geschehen zugetragen hat: am 18. Juli 2008 war Alexandra Kemmner in Stuttgart am Parkplatz der Universität in der Keplerstraße. Da kam ein Mann auf sie zu, der eine stark blutende Wunde, vermutlich die Folge eines Streits, am Hals hatte und rief um Hilfe. Kurz stieg er in ein Auto, dann aber gleich wieder aus und brach auf einer Grünfläche zusammen. Alexandra Kemmner zögerte nicht lange, nahm sich einen Verbandskasten, leistete Erste Hilfe und bewahrte den Mann so vor dem Verbluten. Eine sehr vorbildliche Handlung in einer Gesellschaft, in der gerne einmal weggesehen wird, fand auch das Staatsministerium und der damalige Ministerpräsident Günther Oettinger. Also beschlossen sie, Kemmner für ihre mutige und nachahmenswerte Tat eine öffentliche Anerkennung auszusprechen. Friz überreichte der Lebensretterin die Urkunde. Spontan erhoben sich Gemeinderatsmitglieder und Zuhörer, um der mutigen Frau zu applaudieren. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region