Schwerpunkte

Region

Lebensmittelgeschäft kommt erst später

22.04.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHLAITDORF (skr). Schon länger habe die Gemeinde eine mündliche Zusage für einen Tante-m-Laden in der Hauptstraße 44, bestätigt der stellvertretende Bürgermeister, Gemeinderat Gustav Breitling (AWV). Das Gebäude, in dem bisher immer kleine Lebensmittelläden und eine Bäckerei untergebracht waren, steht seit einiger Zeit leer. Die Eröffnung von „Tante m“ verschiebt sich auf unbestimmte Zeit. „Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Besitzer der Läden momentan keine Kapazität, sich um die Räume in Schlaitdorf zu kümmern“, sagt Breitling. Das bedauere er sehr, denn so seien die Bürger gezwungen, ihre Einkäufe außerhalb der Gemeinde zu erledigen.

Das Problem der vorherigen Betreiber sei immer dasselbe gewesen, sagt Breitling: „Die meisten Menschen besorgen nur das, was sie bei ihrem großen Einkauf außerhalb vergessen haben.“ Es gebe jedoch viele Unterstützer der Nahversorgung, so Breitling, dem vor allem die älteren Gemeindemitglieder am Herzen liegen. Für sie sei ein Lebensmittelgeschäft unerlässlich. Zudem beobachtet das Gemeinderatsmitglied in Zeiten von Corona, dass die ländliche Nahversorgung immer mehr geschätzt werde, wie zum Beispiel vermehrte Einkäufe an einem örtlichen Eier-Automaten zeigten.

Region