Schwerpunkte

Region

Landtagsabgeordnete besuchen Freilichtmuseum Beuren

16.09.2020 05:30, Von Johannes Aigner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abgeordnete des Ausschusses „Ländlicher Raum“ informierten sich über Projekte im und um das Freilichtmuseum Beuren

Sieben Freilichtmuseen gibt es in Baden-Württemberg. Sie sind nicht nur beliebte Ausflugsziele, sondern auch Orte der Geschichtsvermittlung und Bildungsstätten. Gestern machten sich Abgeordnete der Landtagsfraktion der Grünen ein Bild vom Freilichtmuseum in Beuren.

Reinhold Pix, Heinz Eininger und Martin Hahn (von links) mit Museumsleiterin Steffi Cornelius  Foto: Aigner
Reinhold Pix, Heinz Eininger und Martin Hahn (von links) mit Museumsleiterin Steffi Cornelius Foto: Aigner

BEUREN. „Wir sehen das Freilichtmuseum Beuren schon als eine Perle des Biosphärengebietes Schwäbische Alb“, sagt der Beurener Bürgermeister Daniel Gluiber zu Beginn. Diese Wertschätzung scheint sich bis in den Landtag herumgesprochen zu haben. Im Zuge einer Sommerklausur machten sich Landtagsabgeordnete der Grünen des Ausschusses „Ländlicher Raum und Verbraucherschutz“ mit den verschiedenen Projekten im Freilichtmuseum und in der Region vertraut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region