Schwerpunkte

Region

Landratsamt: Noch keine

11.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Wie das Landratsamt Esslingen mitteilt, hat es bislang noch keine Meldung einer Masernerkrankung im Landkreis gegeben. Dennoch rät das Gesundheitsamt zur Vorsicht: Wir hatten dieses Jahr noch keine entsprechenden Meldungen, glauben jedoch, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch hier die ersten Infektionen auftreten werden, so Dr. Walter Kontner, Leiter des Esslinger Kreisgesundheitsamts. In Baden-Württemberg seien in der Folge eines gehäuften Auftretens von Masernerkrankungen in der Schweiz seit Jahresbeginn schon 41 Masernerkrankungen, verteilt auf zehn Landkreise, gemeldet worden. Landesweit sei die Gesamtzahl 2007 von 21 Erkrankungen bereits deutlich überschritten und die Zahl werde in den nächsten Wochen vermutlich noch weiter steigen. Nachdem wir im Frühjahr 2006 allein im Landkreis Esslingen eine Häufung mit 44 Erkrankungen hatten, rechnen wir schon damit, dass wir auch diesmal nicht ganz verschont bleiben, so Dr. Walter Kontner weiter.

Das Kreisgesundheitsamt verweist auf die allgemeinen Impfempfehlungen. Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts empfehle die zweimalige Impfung gegen die Masern, in der Regel als Masern-Mumps-Röteln-Kombination. Die Impfungen sollten möglichst früh im Kindes- und Jugendalter (in der Regel ab dem vollendeten 11. Lebensmonat) erfolgen. Nach oben gebe es keine Altersbeschränkung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region