Schwerpunkte

Region

Landrat und Dekane backen

12.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr als 350 Doppelwecken gebacken – Viele Gedanken über das „tägliche Brot“ ausgetauscht

Es war eine lockere, humorvolle Atmosphäre, in der am Samstag im Freilichtmuseum Beuren die evangelischen und katholischen Dekane mit Landrat Heinz Eininger und Dezernatsleiterin Monika Dostal im Zuge der „Brot-Zeit“ Doppelwecken formten und verzierten. Dabei wurde gebacken und über das „tägliche Brot“ gesprochen.

Von links: Dekanin Kath, Dekanatsreferentin Strifler, Museumsleiterin Cornelius, Dezernatsleiterin Dostal, Dekan Weißenborn, Dekan Weber, Landrat Eininger, Dekan Waldmann.  pm
Von links: Dekanin Kath, Dekanatsreferentin Strifler, Museumsleiterin Cornelius, Dezernatsleiterin Dostal, Dekan Weißenborn, Dekan Weber, Landrat Eininger, Dekan Waldmann. pm

BEUREN (pm). Unterstützt wurden sie dabei tatkräftig von den Backfrauen Tabea Schmauder und Birgit Schäfer. Viel schneller als gedacht füllte sich ein Blech nach dem anderen. Landrat Heinz Eininger war ganz in seinem Element. Er kocht gern, verriet er den Dekanen. Beim Kochen könne er kreativ sein. Beim Backen müsse alles streng nach Rezeptvorgaben verlaufen. Doch dann kreierte Eininger spontan die „Einingers“: knusprige Doppelwecken mit eingeritztem Kreuz. Hochzufrieden trugen die Bäcker die Bleche mit den Doppelwecken von der Pädagogikscheune ins Backhaus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region