Region

Landespreis für Neckartenzlingen

05.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (pm/vh). Beim kürzlich in Kornwestheim abgehaltenen Radkongress Baden-Württemberg verlieh Landesverkehrsminister Winfried Hermann den Landespreis „Neue Wege schaffen“ an drei Kommunen, „die sich für den Ausbau der Radinfrastruktur engagieren und Projekte mit Vorbildcharakter verwirklicht haben“. Hermann würdigte das Engagement der Gemeinde Neckartenzlingen (für den Bau der Fahrradbrücke gab’s den dritten Preis), des Landkreises Böblingen beim Radschnellweg Sindelfingen/Böblingen–Stuttgart und der Stadt Mannheim bei ihrem Projekt Bismarckstraße.

Den dritten Preis (ein Faltrad plus Urkunde) nahmen in Kornwestheim der Neckartenzlinger Ortsbaumeister Christoph Schmid und der Neckartenzlinger Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Schöllhammer entgegen. Was mit dem Faltrad geschehen soll, sei noch nicht besprochen, sagte Schmid auf Nachfrage unserer Zeitung.

Region