Schwerpunkte

Region

Kunstprojekt im NAZ

04.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LENNINGEN-SCHOPFLOCH (la). „Albtraum“ ist ein sehenswertes Kunstprojekt, das ab sofort im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb bei Lenningen zu sehen ist. Der Landkreis Esslingen hat sieben regional tätige Künstlerinnen und Künstler, darunter fünf ehemalige Atelierstipendiaten, eingeladen, Kunst rund um die Umweltbildungseinrichtung im Norden des Biosphärengebiets zu zeigen. Eine spannende Herausforderung sowohl für die Künstler, die in ihr Schaffen die spezifischen örtlichen Gegebenheiten mit einzubeziehen hatten, als auch für die Betrachter, die jetzt vor Ort unverhofft Ungewohntes entdecken können. Die Künstler Bettina Bürkle, Uli Gsell, Volker W. Hamann, Klaus Illi, Birgit Rehfeldt, Silvia Siemes und Winfried Tränkner haben acht Kunstwerke, Skulpturen und Objektkunst zum Naturschutzzentrum gestellt. Ihre Arbeiten beziehen in ganz unterschiedlicher Weise das Vorgefundene, Gebäude, Flächen, die Landschaft mit ein. Geschaffen haben sie einen anregenden, gleichsam verzauberten wie verzaubernden Märchengarten, wie es der Kunsthistoriker Marko Schacher im Flyer zur Ausstellung „Albtraum“ beschreibt.

Das Kunstprojekt „Albtraum“ beim Naturschutzzentrum Schopflocher Alb kann unabhängig von den Öffnungszeiten des Zentrums bis Ende Oktober 2011 besichtigt werden. Ein Flyer zur Ausstellung ist auf der Homepage des Landkreises Esslingen eingestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region