Schwerpunkte

Region

Kürzungen für Kliniken sind vom Tisch

06.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Esslinger Landrat Heinz Eininger begrüßt Änderungen am Reformentwurf zum Krankenhausstrukturgesetz

Die vorgesehenen Änderungen am Entwurf für das Krankenhausstrukturreformgesetz werden von Landrat Heinz Eininger positiv kommentiert. „Sie schaffen die Voraussetzungen für eine breite Akzeptanz der Reform in den Krankenhäusern“, erklärte der Esslinger Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken Esslingen in einer öffentlichen Mitteilung.

(pm) „Wichtig für uns ist vor allem, dass die 1,2 Millionen Euro aus dem Versorgungszuschlag in unseren Krankenhäusern verbleiben und die ursprünglich vorgesehenen Kürzungen nicht weiterverfolgt werden.“ Mit der neu vorgesehenen Tarifausgleichsrate werde der Preis-Tarifschere, dem Auseinanderlaufen von Tariflöhnen und Preisanpassungen, entgegengewirkt. „Die Rahmenbedingungen für die Refinanzierung der Personalkosten werden damit deutlich verbessert“, zeigte sich auch Thomas Kräh, der Geschäftsführer der Kreiskliniken, erfreut. Auch die Förderprogramme für die Einstellung von Pflegekräften und Hygienepersonal seien wichtige Schritte zur Verbesserung der Personalsituation. „Die Sicherung einer ausreichenden Personaldecke sowie gut qualifiziertes und motiviertes Personal ist eine zentrale Herausforderung für die Krankenhäuser und Voraussetzung für Qualität und Patientenorientierung“, so Kräh.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region