Schwerpunkte

Region

Künftig Öko-Strom

10.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (der). „Wir wollen auch beim Bezug von Strom Vorbild sein“, erklärte Bürgermeister Holger Dembek im Gemeinderat, dass für die öffentlichen Gebäude Öko-Strom bezogen wird. Er sagte das im Zusammenhang mit dem Gemeinderatsbeschluss, an der „11. Bündelausschreibung Strom“ auf der Grundlage eines einheitlichen Stromlieferungsvertrags teilzunehmen. Bisher liefert die EnBW den Strom. Die Ausschreibung erfolgt europaweit. 2011 hatte die Gemeinde Strombezugskosten von 26 470 Euro für die öffentlichen Gebäude. „Die Straßenbeleuchtung soll separat ausgeschrieben werden“, so Dembek. Das wären dann noch einmal rund 15 000 Euro. Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf Nachtschaltung sei fast abgeschlossen, teilte er mit und nahm Hinweise aus dem Kreis der Gemeinderäte auf, wo vielleicht noch etwas gemacht werden müsse. Es könne aber sein, „dass manche gewünschte Schaltung von den technischen Voraussetzungen her nicht machbar ist“, erklärte er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region