Anzeige

Region

KSK sichert Fortbildung beim AK Leben

15.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit großer Freude nahmen die bisherige und die zukünftige Geschäftsführerin des Arbeitskreises Leben Nürtingen-Kirchheim (AKL), Ursula Strunk (Zweite von links) und Dr. Sina Müller, eine Spende der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (KSK) entgegen. Die KSK sichert mit einem Betrag von 1000 Euro eine Fortbildungsmaßnahme des Vereins, der Hilfe suchende Menschen in kritischen Lebenssituationen unterstützt. „Es ist uns beim AKL wichtig, dass wir den Menschen nicht nur schnelle Hilfe anbieten, sondern dass unsere Arbeit dabei auch immer hohen Qualitätsansprüchen genügt“, erläutert Strunk, die noch bis Ende des Jahres die Geschäfte des AKL in Nürtingen leitet. Da sich der Verein zu fast 50 Prozent aus Eigenmitteln finanzieren muss, ist erauf Unterstützung angewiesen. Wie wichtig eine kontinuierliche Qualifizierung der Mitarbeiter ist, weiß KSK-Direktor Uwe Alt (rechts) aus eigenen beruflichen Erfahrungen. „Die Krisenhilfe des AKL wird von den Nürtingern wertgeschätzt. Die Kreissparkasse hilft daher gerne, dass der AKL seine Arbeit weiterhin leisten kann“, begründet Alt das Engagement. Gemeinsam mit Regionaldirektor Heiko Kaiser überreichte Alt die Spende. Einen besonderen Eindruck nimmt auch Sina Müller von ihrer ersten Scheckübergabe für den AKL mit: „Es ist für mich großartig zu sehen, wie der AKL von der Nürtinger Geschäftswelt angenommen und gefördert wird.“ Foto: Stäbler/KSK

Anzeige

Region