Schwerpunkte

Region

Kritische Fragen an den Wirtschaftsförderer

02.07.2009 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bewerbungen bei EU- und Bundesprojekten kommen den Unternehmen im Landkreis zugute

In der Krise wird man für Themen, die sich mit den Chancen für die heimischen Betriebe beschäftigen, hellhörig. Kann jedoch der Wirtschaftsförderer des Landkreises, Markus Grupp, überhaupt konkrete Hilfspakete für die Firmen im Landkreis schnüren? Dies wollten die Kreisräte in der Sitzung des Technik- und Umweltausschusses wissen.

Die Wirtschaftskrise hat auch den Landkreis voll im Griff. Mit einem Krisenaktionsbündnis, das die Region Stuttgart gemeinsam mit Banken, Handels- und Handwerkskammern, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften geschlossen hat, will die Region den Betrieben maßgeschneiderte Angebote für ihre Problemlagen bieten. „Hauptsächlich finanztechnische Anfragen erreichen uns“, sagt Grupp. Dass die Betriebe dadurch schneller an Darlehen kommen, bezweifelte SPD-Kreisrat Klaus Herzog jedoch. „Wenn vor der Krise zu viele Leute eingestellt wurden, die jetzt wieder abgebaut werden müssen, glaube ich nicht, dass Sie da viel machen können“, mutmaßte Herzog zudem.

Dass ein Wirtschaftsförderer allein nicht nach Unterstützungsmöglichkeiten suchen kann, um Arbeitsplätze zu sichern, stellte Landrat Heinz Eininger klar. Von einer Kreditklemme könne man jedoch nicht sprechen. Zu 70 Prozent würden die Unternehmen im Landkreis von Sparkassen und Volksbanken begleitet, die sich um Unterstützung für die Firmen bemühten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit