Region

Kritik an Bahn

16.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (str). Auf die Gemeinde kommt in den nächsten Jahren eine große Baustelle zu, anlässlich des Baus der ICE-Schnellbahntrasse. In der jüngsten Gemeinderatssitzung informierten Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG über die Baumaßnahme. Zuerst muss die Brücke für den ICE über die B 313 parallel zur A 8 nach Ulm erstellt werden. Danach kann in weiteren Phasen eine tiefergelegte Ausleitung des Verkehrs in Richtung Nürtingen erfolgen, wo ein Fahrzeugaufkommen von 770 Fahrzeugen pro Stunde abgefedert werden muss. Die DB-Mitarbeiter erläuterten mehrere Variationen der Ausleitungsgestaltung und Wiedereinleitung auf die A 8 nach München. Die Bahn strebt hierfür ein Planänderungsverfahren an.

Helmut Hallas (CDU) bemängelte die seiner Meinung nach äußerst schlechten Ausweich- und Ersatzstraßen, die für die Landwirte aus Unterensingen teilweise vorhanden sind oder gebaut werden müssten. Sybille Jenz (SiG) bemängelte dies ebenfalls, sie sieht auch keine Möglichkeit eines Begegnungsverkehr auf solch provisorischen Fahrwegen mit Milchlastzügen oder schweren Erntemaschinen und meldete ihr grundsätzliches Veto an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Region