Anzeige

Region

Kritik an Asylpolitik der Bundesregierung

27.07.2015, Von Peter Schuster — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landrat Heinz Eininger referierte bei der Mittelstandsvereinigung über Herausforderungen im Landkreis Esslingen

Der Frühschoppen im Landgasthaus Burrenhof in Erkenbrechtsweiler gehört zu den traditionellen Veranstaltungen im Jahresprogramm der CDU Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Kreisverband Esslingen. In diesem Jahr referierte dort der Esslinger Landrat Heinz Eininger über aktuelle Herausforderungen im Landkreis.

Landrat Heinz Eininger im Gespräch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung, Erich Sigel (Zweiter von links), dem früheren Bundestagsabgeordneten Elmar Müller (Zweiter von rechts) und Ulrich Bauer, Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung. Foto: ps

Im Vortrag von Landrat Eininger ging es unter anderem um die Krankenhäuser, die Verkehrspolitik und die Unterbringung der vom Land zugewiesenen Asylbewerber. Der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung, Ulrich Bauer, freute sich, etliche namhafte Gäste begrüßen zu können, darunter den früheren Bundestagsabgeordneten Elmar Müller.

Pro Monat mehr als 150 neue Unterkunftsplätze im Kreis


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region