Schwerpunkte

Region

Kritik am Lärmschutz geht ins Leere

29.07.2011 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschloss Fortschreibung des Bebauungsplans „Hinter Holz“ – Arbeiten an Kläranlage für 244 357 Euro vergeben

NECKARTENZLINGEN. Die vor wenigen Monaten errichtete Lärmschutzwand entlang der B 312, die Verkehrslärm vom Baugebiet Hinter Holz abhalten soll, ist nach Ansicht mancher Bauwilligen zu kurz geraten beziehungsweise stehe an der falschen Stelle. Das geht aus den im Rahmen der Entwurfsauslegung geäußerten Anregungen hervor. Zur Abstimmung stand in der Sitzung am Dienstagabend deshalb die Fortschreibung des Bebauungsplans „Hinter Holz“. In dieses Regelwerk wurde die Lärmschutzwand nun mit aufgenommen. Im Gemeinderat herrschte allerdings Einigkeit, dass mit der Lärmschutzwand alles seine Richtigkeit habe, weitergehende Baumaßnahmen nicht erforderlich seien. Es wurde angeregt, wegen der Einsprüche mit den Familien Kontakt aufzunehmen und im Rahmen einer Ortsbegehung offene Fragen zu klären.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region