Schwerpunkte

Region

Kriminalitätsrate liegt unter dem Landesschnitt

23.04.2016 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Reutlinger Polizeipräsidium legte die Statistik für 2015 vor – Bürger fühlen sich oft verunsichert, obwohl die Sicherheitslage entspannt ist

Mit den Eckzahlen der Kriminalitätsstatistik für 2015 könnte das Polizeipräsidium Reutlingen eigentlich zufrieden sein. Doch das subjektive Sicherheitsempfinden der Menschen spricht oft eine andere Sprache. Zudem war Polizeipräsident Hans-Dieter Wagner gestern bei der Präsentation der Zahlen in Esslingen bemüht, die Zahlen zur Flüchtlingskriminalität richtig einzuordnen.

Legten in Esslingen die Kriminalitätsstatistik vor: Kripo-Chef Reinhard Nething (links) und Polizeipräsident Hans-Dieter Wagner. aw
Legten in Esslingen die Kriminalitätsstatistik vor: Kripo-Chef Reinhard Nething (links) und Polizeipräsident Hans-Dieter Wagner. aw

Die Zahl der Kriminalfälle unter dem sowieso schon guten Landesschnitt, die Aufklärungsquote gestiegen, die Straßen- und die Wohnungseinbruchskriminalität rückläufig: Was fürs Land gilt, gilt in noch größerem Maße für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen, der neben den Landkreisen Reutlingen und Tübingen auch den Landkreis Esslingen umfasst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region