Schwerpunkte

Region

Kreisverkehr für Großbettlingen

02.12.2021 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußgänger, Radfahrer sowie der ruhende und fahrende Verkehr: In Großbettlingen gibt es in allen Bereichen mehrere Problem- oder Schwachstellen. Im Fokus steht unter anderem die Querung der B 313 und die Kreuzung an der Kreisstraße Richtung Bempflingen.

An der Kreuzung der beiden Kreisstraßen soll ein Kreisverkehr entstehen. Foto: Oechsner
An der Kreuzung der beiden Kreisstraßen soll ein Kreisverkehr entstehen. Foto: Oechsner

GROSSBETTLINGEN. Manches lässt sich schnell und unkompliziert lösen, wie das Dauerparken am Friedhof. Beim Umbau des Kreuzungsbereichs der Kreisstraßen 1231 und 1232 handelt es sich um ein langfristiges Großprojekt. Für die Fußgänger- und Radfahrerquerungen der Bundesstraße 313 indes wird es zum Ärger einiger Gemeinderäte wohl keine Lösung geben: „Es ist lebensgefährlich, dort über die Straße zu wollen“, fasste Karin Bauer von der Frauenliste die Situation zusammen, das gelte für Fußgänger ebenso wie für Radfahrer. Grünen-Gemeinderat Claus Schmidt sprach von kritischsten Bereichen auf der Großbettlinger Gemarkung: „Wenn es mal einen Radweg gibt, steht man auf dem Mittelteil Schlange“, blickte er in die Zukunft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit