Schwerpunkte

Region

Medius-Kliniken im Kreis weiter mit schwarze Zahlen

25.07.2020 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erfolgsbilanz der Medius-Kliniken blieb jedoch etwas hinter den Erwartungen zurück – Personalstand weiter gestiegen

Die Medius-Kliniken in Nürtingen, Kirchheim und Ruit schreiben weiter schwarze Zahlen. Das weist der Jahresabschluss 2019 aus, der am Donnerstag im Kreistag vorlag. Das Gremium tagte traditionell in der letzten Sitzung vor der Sommerpause auswärts, diesmal in der Filharmonie in Filderstadt, wo Oberbürgermeister Christoph Traub seine Kommune vorstellte.

„Im sechsten Jahr hintereinander weisen unsere Kliniken positive Zahlen auf“, freute sich Landrat Heinz Eininger, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Medius-Kliniken gGmbH, deren alleiniger Gesellschafter der Landkreis Esslingen ist. Darauf könne man stolz sein, gebe es, wenn überhaupt, dafür doch nur wenige Beispiele im Land.

Der Bilanzgewinn von knapp 7,3 Millionen Euro ist vor allem auf weiter gestiegene Patientenzahlen zurückzuführen. Zusammengenommen wurden mit 47 107 Patienten 861 mehr als im Jahr 2018 behandelt. Mit der Psychiatrischen Klinik in Esslingen hinzu sind es über 50 000. Die höheren Fallzahlen trage man nicht auf dem Rücken des Personals aus, so Eininger. Im Gegenteil, im vergangenen Jahr sei es gelungen, weitere 63 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region