Region

Kreis-Haushalt genehmigt

11.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regierungspräsidium bescheinigt eine solide Finanzpolitik

(la) Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Gesetzmäßigkeit der vom Kreistag des Landkreises Esslingen am 13. Dezember 2018 beschlossene Haushaltssatzung samt Wirtschaftsplan des Abfallwirtschaftsbetriebs bestätigt. Dies teilt das Landratsamt mit. Bei der Beurteilung der Haushaltslage kommt das Regierungspräsidium demnach zum Ergebnis, dass die konsequente Umsetzung der von Verwaltung und Kreistag beschlossenen Finanzierungsleitlinien ein erfreuliches Bild über die derzeitige Finanzlage des Landkreises vermittle. „Die Ausgangslage für das Jahr 2019 und für die künftigen Haushaltsjahre stellt sich damit insgesamt recht positiv dar“, so Regierungspräsident Wolfgang Reimer in seinem Genehmigungsschreiben an Landrat Heinz Eininger: „Gleichzeitig markiert der vorliegende Haushalt den Einstieg in die Finanzierung großer Investitionsvorhaben, unter anderem für den Neu- und Umbau der Verwaltungsgebäude, in den nächsten Jahren.“

Besonders würdige der Regierungspräsident die Bemühungen des Landkreises, das derzeit niedrige Zinsniveau zur Zinssicherung zu nutzen, Bausparverträge abzuschließen, um bezüglich der Investitionen eine mittel- und langfristig möglichst geringe Zinsbelastung im Haushalt sicherzustellen. Diese Vorgehensweise werde als wirtschaftlich zweckmäßig angesehen und stehe im Einklang mit der Gemeindeordnung, so der Regierungspräsident.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region