Anzeige

Region

Kreis-CDU für Friedrich Merz

30.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Delegierte zollen Kanzlerin Respekt für eine kluge Entscheidung

(pm) Die drei Delegierten des Kreisverbandes Esslingen für den Bundesparteitag der CDU im Dezember in Hamburg, Ilona Koch (Leinfelden-Echterdingen), Apostolos Kelemidis (Denkendorf) und Tim Hauser (Esslingen), unterstützen die Kandidatur des ehemaligen Unionsfraktionsvorsitzenden im Bundestag, Friedrich Merz.

Sie trauen ihm zu, als Bundesvorsitzender die Partei wieder stark zu machen und auf einen 40-Prozent-Anteil zu bringen. „Merz verbindet Leidenschaft und Überzeugung mit einem weltoffenen Konservatismus“, sagte Hauser. Mit ihm werde es zudem gelingen, das Profil gegenüber der AfD zu schärfen. „Die vielseitigen Kompetenzen und Fähigkeiten von Friedrich Merz sind für mich ganz wesentlich für die anstehenden Herausforderungen“, unterstreicht auch Ilona Koch. Kelemidis sieht mit der Kandidatur von Friedrich Merz die Chance auf einen Neuanfang und frischen Wind für eine erfolgreichen Europapolitik.

„Wir zollen Kanzlerin Angela Merkel großen Respekt, weil sie jetzt eine kluge Entscheidung getroffen hat“, erklären die Delegierten. Der Wille zum Konsens sei wichtig, eine für alle unstrittige Wertebasis innerhalb der CDU aber eben auch. Jetzt gehe es darum, gemeinsam Neues zu wagen. Es gebe keinen Zweifel daran, dass Merz auch mit einer Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer gut zusammenarbeiten könnte. Gemeinsam Neues wagen müsse die Leitlinie für den Bundesparteitag sein.

Anzeige

Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region