Schwerpunkte

Region

Komplizierte Verträge für das Pflegehaus

14.12.2005 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflingen hat nun auch notariell alles abgewickelt – Umplanung sorgt für Debatte im Rat

BEMPFLINGEN. Nominell hat der Bau des neuen Gemeindepflegehauses ja eigentlich mit dem ersten Spatenstich in der vergangenen Woche bereits begonnen.

Bevor allerdings auf dem Areal in der Bempflinger Ortsmitte die Bagger anrollen können, sind noch einige Formalitäten zu erledigen. Dazu gehört auch die Genehmigung des geänderten Baugesuches, mit dem sich am Montagabend der Gemeinderat befasste.

Dabei sorgte eine Baulast auf dem benachbarten Baugrundstück für unerwartete Diskussionen im Rat. Um etliche Quadratmeter größer als ursprünglich geplant soll das neue Alten- und Pflegeheim nach den neuesten Plänen werden: 47 Plätze soll die Einrichtung von den Zieglerschen Anstalten und ihrer neuen Tochtergesellschaft, den Evangelischen Altenheimen in Baden-Württemberg, künftig bieten. Dazu hatten sich die Verantwortlichen der Träger aus wirtschaftlichen Gründen entschieden (wir berichteten).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region