Schwerpunkte

Region

"Kommunen werden gestärkt"

31.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdB Rainer Arnold (SPD) zur Unternehmenssteuerreform

NÜRTINGEN (pm). Die geplante Unternehmenssteuerreform geht auch kurzfristig nicht zu Lasten der Städte und Gemeinden. Das bestätigte der Nürtinger Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold (SPD). Die Kommunen können in den nächsten Jahren mit steigenden Gewerbesteuereinnahmen rechnen. Der Bund erwartet in den nächsten fünf Jahren ein Plus von 34 Prozent. Unterdessen setzt sich im Wahlkreis Nürtingen der Trend steigender Gewerbesteueraufkommen weiter fort.

Die für 2008 geplante Unternehmenssteuerreform soll die Steuersätze senken und im Gegenzug die Bemessungsgrundlage verbreitern sowie Ausnahmetatbestände reduzieren. Der Umbau des Steuersystems werde die Einnahmen langfristig zwar stabilisieren und steigern, kurzfristig aber zu einer Einnahmen-Delle führen. Die Kommunen sollen jedoch, sagte Arnold, auch vorübergehend keine Einkommenseinbußen verkraften müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region