Schwerpunkte

Region

Kommt der Aufschwung nach dem Abschwung?

28.11.2014 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kreis hofft, dass nach dem Ende der Bauarbeiten die Besucherzahlen im Beurener Freilichtmuseum wieder steigen

Seit 2012 kennen die Besucherzahlen im Beurener Freilichtmuseum nur eine Richtung: nach unten. Dennoch sprachen gestern im Kultur- und Schulausschuss des Kreistags fast alle von einer „Erfolgsgeschichte“. Es gab für das Team um Museumsleiterin Steffi Cornelius ein Lob nach dem anderen. Und alle eint eine Hoffnung: Dass nächstes Jahr die Trendwende gelingt.

Eindrucksvolle Szenerie am Albtrauf: Das Beurener Freilichtmuseum vom Engelberg aus gesehen. Foto: Holzwarth
Eindrucksvolle Szenerie am Albtrauf: Das Beurener Freilichtmuseum vom Engelberg aus gesehen. Foto: Holzwarth

Landrat Heinz Eininger hatte indes zu Beginn der Debatte offen bekannt: „Wir sind mit dem Jahr 2014 nicht zufrieden. Die Besucherzahlen, die wir uns vorgestellt hatten, haben wir nicht erreicht.“ Konkret: Die 70 000er-Marke wurde nur um 222 Gäste übertroffen – was die niedrigste Marke seit 2008 bedeutet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region