Schwerpunkte

Region

Kommentar Im grellen Licht

23.04.2009 00:00, Von Von — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andreas

WARAUSCH

Neckartenzlingen kommt nach den Wirren um die Bürgermeisterwahl nicht zur Ruhe. Immer wieder werden alte Wunden aufgerissen. Zuletzt am Dienstag in der Sitzung des Gemeinderats. Eine simple Formalie sollte erledigt werden, die eindeutige Wiederwahl des verdienten und kompetenten Feuerwehrkommandanten sollte vom Gremium routinemäßig bestätigt werden. Was wurde daraus? Wieder einmal eine Schlammschlacht, die einzig dazu angetan war, das Ansehen der Gemeinde zu beschädigen. Nachher wird wieder die Presse gescholten werden, dass sie sich bereitwillig auf das vermeintliche Skandälchen gestürzt hat. Die Bürger jedoch haben ein Recht zu erfahren, dass es Rat und Verwaltung auch bald ein halbes Jahr nach der von Zank und Streit geprägten Bürgermeisterwahl immer noch nicht schaffen, sich auf rein sachlicher Ebene zu begegnen – wenn denn schon ein menschliches Miteinander nach all den Verletzungen und Anwürfen gerade nicht möglich ist. Dass da mit Gerd Lohrmann ausgerechnet einer in Mitleidenschaft gezogen wurde, der zum Beispiel während der absurden Plakatab- und Aufhängaktion nicht gerade in Verdacht geraten war, Öl ins mediale Feuer zu gießen, ist bezeichnend. Zudem sollten alle Beteiligten den demokratischen Grundsatz beherzigen, dass, wer etwas an einem anderen auszusetzen hat, am besten mit offenem Visier kämpft. Der Sache dienlich könnte es übrigens auch sein, wenn Probleme einmal im vertraulichen Rahmen auf dem kleinen Dienstweg ausgeräumt werden und klare Worte und direkte Worte einmal auch hinter den Kulissen bleiben. Dort, hinter den Kulissen, sind Scherben nämlich meistens leichter zu kitten als im grellen Licht der Öffentlichkeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region