Anzeige

Region

Kohlbergs berühmter Sohn

04.09.2017, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erster Mundartabend in der Kelter war ein großer Erfolg

Der erste Mundartabend in Kohlberg begann mit einer Entdeckung: Der Literatur- und Lokalhistoriker August Holder, der 1896 die „Geschichte der schwäbischen Dialektdichtung“ veröffentlicht hat, stammt aus der Jusigemeinde. Das berichtete Moderator Wilhelm König.

Der bekannte Mundartschriftsteller Wilhelm König moderierte den Abend. Foto: der

KOHLBERG. Die „Geschichte der schwäbischen Dialektdichtung“ gilt als „Standardwerk der Mundartszene“, so König. August Friedrich Nathanael Holder wurde am 3. August 1850 in Kohlberg geboren. „Diesen Abend widme ich August Holder“, sagte König.

Sein Wunsch ist, „dass sich die Geburtsgemeinde Holders mit ihm beschäftigt“. Er könne sich vorstellen, dass eine Straße nach Holder benannt werde und dass das Buch würdig präsentiert und aufbewahrt werde. Der 100. Todestag Holders im nächsten Jahr sei dafür ein würdiger Anlass und Holder werde beim Mundartabend 2018 ebenfalls Thema sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Region