Region

Köhlerfest im Freilichtmuseum

26.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag dreht sich im Beurener Museumsdorf alles um die Holzkohle

BEUREN (pm). Am Sonntag, 30. Mai, geht einer der letzten Köhler Süddeutschlands, Georg Geiselhart aus Hayingen-Münzdorf, im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ans Werk. Beim Fest rund um den Kohlenmeiler im Museumsdorf, das um 10 Uhr startet, erklärt er die Arbeitsschritte dieser alten Handwerkstradition, mittels derer aus Holz Holzkohle hergestellt wird. Außerdem kann die in reiner Handarbeit im Freilichtmuseum Beuren hergestellte Holzkohle aus dem frisch geöffneten Kohlenmeiler käuflich erworben werden.

Köhler Georg Geiselhart wird voraussichtlich über 300 Säcke Holzkohle abfüllen. Die Meilerkohle ist nicht vergleichbar mit der industriell hergestellten Holzkohle aus dem Supermarkt. „Wer die Meilerkohle einmal in seinem Grill verwendet hat, der will nie wieder andere“, verspricht der Köhler. Das Holz hat während des Verkohlens etwa die Hälfte seines Volumens verloren, aber nahezu das Dreifache seiner Brennkraft gewonnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region