Region

„Knackfrisch statt ausgebrannt“

30.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abend für Selbständige der Evangelischen Kirchengemeinde

WOLFSCHLUGEN (pm). Zum zweiten Mal hat in diesem Jahr die Evangelische Kirchengemeinde Wolfschlugen einen Abend für Selbständige veranstaltet. Der Begriff „Selbständige“ ist dabei nicht eng gemeint, sondern es sind alle Menschen eingeladen, die in verantwortlicher Position im Beruf tätig sind.

Die Idee zu diesem Abend stammt von Dieter Schenk. Er ist selbstständig als Geschäftsführer der Firma ZinCo, einem Unternehmen für Dachbegrünungs-Systeme. Im Ehrenamt ist er Kirchengemeinderat und Landessynodaler. Aus Gesprächen mit anderen Unternehmern war ihm klar geworden, dass die Kirche viele verschiedene Zielgruppen im Blick hat, aber nicht den „Menschen im Unternehmer“.

Die Rückmeldungen aus dem Kreis der Unternehmer waren durchweg positiv, es gab viele Ermutigungen, solch einen Abend im nächsten Jahr wieder durchzuführen. Aber es gab auch nachdenklich machende Zitate wie „bisher hat sich die Kirche bei mir immer nur gemeldet, wenn ich spenden sollte“. Für den zweiten Abend im April 2011 wurde Pfarrer Falk Schöller angefragt, der sofort zusagte. Schöller war nach seinem Theologie-Studium nicht in den Pfarrdienst übernommen worden und deshalb bei der Firma Bosch in der Personalabteilung gelandet. Dort führte ihn sein Weg bis ins Personalmanagement des Konzerns.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region