Schwerpunkte

Region

Klimaschutzkonzept für den Kreis

26.11.2016 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausschuss beschloss umfangreiche Vorarbeiten und Antragstellung auf Bundesförderung

Der Kreis Esslingen will ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeiten. Das beschloss der Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik am Donnerstagnachmittag. Dazu muss nun ein umfangreicher Antrag auf Förderung durch ein Programm des Bundesumweltministeriums gestellt werden. Zur Umsetzung des Konzepts könnte ein Klimaschutzmanager angestellt werden.

Dr. Marion Leuze-Mohr, die Erste Landesbeamtin des Kreises, erläuterte den Weg zum Konzept und dessen Zielen. Der Kreis selbst ist seit 2007 auf dem Weg, den Kohlendioxidausstoß von elf kreiseigenen Gebäuden bis zum Jahr 2020 um 35 Prozent zu reduzieren. Die Fortschritte der energetischen Maßnahmen werden in einem jährlichen Energebericht dargestellt. Auch der kreiseigene Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) hat zahlreiche Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes umgesetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Rotarier spenden an die Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim

Für die rund 250 Kunden der Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim gibt es auch in diesem Jahr wieder eine freudige Überraschung: Der Rotary Club Kirchheim/Teck-Nürtingen hat im Club 12 000 Euro Spenden gesammelt und dafür dringend benötigte Waren eingekauft. Diese wurden diese Woche an die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region