Schwerpunkte

Region

Kleiner Schritt in neue Energie-Ära

12.07.2013 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Heizungspumpen werden mit 50 Euro pro Gerät gefördert

FRICKENHAUSEN. Gern hätte es die SPD-Fraktion schon vor über einem Jahr gesehen, wenn die Gemeinde auf Ökostrom gesetzt hätte. Das Gremium stimmte damals aber aus Kostengründen dagegen. Deshalb stellte die SPD-Fraktion den Antrag, als erstes „sichtbares Zeichen der Energiewende“ in Frickenhausen die durch den Zuschlag für den herkömmlichen Strom gesparte Summe als Förderung für die Anschaffung von neuen stromsparenden Heizungspumpen auszuschütten. Nun legte die Verwaltung am Dienstag in der Ratssitzung ein Konzept vor. Im Jahr 2012 wurden exakt 4329 Euro durch den Einsatz von herkömmlichem Strom eingespart. Fördert man eine Pumpe mit jeweils 50 Euro, könnten 87 Heizungspumpen im Ort bezuschusst werden. Bezuschusst werden nur Privathaushalte, maximal zwei pro Gebäude. Die Verwaltung erstellte zur Bewerbung dieser Fördermöglichkeit einen Flyer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit