Schwerpunkte

Region

Klassenübergreifende Projekte

11.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schulfest: Kombination aus Fest und Lernergebnissen

GRAFENBERG (der). Mit großem Lerneifer und viel Spaß gestalteten die Grundschüler ihre ersten beiden Projekttage und zeigten die Ergebnisse am Samstag auf dem Schulfest. Mit ihrer neuen Rektorin Margarete Gusenbauer gingen sie dabei neue Wege, denn klassenübergreifende Projekttage gab es bisher nicht in Grafenberg.

Thematisch war alles dabei, von Sport über Kunst und Handwerk bis zum theoretischen Wissen. Die eine Gruppe konnte das Laufabzeichen erwerben mit Waldlauf und dabei in der Natur Kondition aufbauen, eine andere Gruppe baute sich eine bunte Welt aus Farben oder lernte den Weg vom Korn zum Brot kennen mit Eigenproduktion im örtlichen Backhaus. Kreuzweg einmal anders regte zum Nachdenken über das Kreuzsymbol an und zur Anfertigung aus vielen Materialien. Projekte von Nähen bis PC begeisterten die Kinder ebenso wie das naturwissenschaftliche Experiment mit den Elementen oder das Recherchieren über das Leben der Indianer. Letzteres mündete dann in einen Tanz, mit dem das Schulfest belebt wurde, wie auch andere Gruppen mit Musik und Tanz den Tag kurzweilig und abwechslungsreich gestalteten.

Eltern und Verwandte konnten in den Klassenzimmern die Projektarbeiten begutachten oder sich von der künstlerischen Ader ihres Nachwuchses überzeugen. So wurde zum Beispiel gezeigt, wo die wilden Kerle wohnen, oder es wurde ins Vierfarbenland-Musical eingeladen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region