Region

Klares Ja zu Bauprojekten

22.05.2009, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grünes Licht vom Landratsamt trotz Etatlöchern: Neckartenzlingens Rat vergibt ersten Abschnitt der Hauptstraßensanierung

Eine Vorprüfung vom Landratsamt macht’s möglich: Der Neckartenzlinger Gemeinderat hat nun mit der Sanierung der Hauptstraße und dem Bau eines Blockheizkraftwerks in der Kläranlage Projekte auf den Weg gebracht, die wegen wegbrechender Einnahmen zunächst auf der Kippe standen.

NECKARTENZLINGEN. Die Finanzen wackeln im Neckartenzlinger Haushalt (wir berichteten) – doch nach einem vorfühlenden Gespräch mit dem Landratsamt, das den umgestrickten Etat der Gemeinde noch freigeben muss, konnte Bürgermeister Herbert Krüger in der Ratssitzung am Dienstagabend mitteilen, dass man loslegen kann: So signalisierte man in der Esslinger Kreisbehörde vorab etwa schon das Einverständnis für den wichtigsten Posten im Haushaltsjahr 2009, die Sanierung der Hauptstraße.

Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt, der bereits am 2. Juni starten soll, wurde nun an die Firma Brodbeck aus Metzingen vergeben: Rund 1,068 Millionen Euro werden nun also definitiv investiert, um begleitend zum Neubau der Ermsbrücke die Hauptverkehrsader durch die Gemeinde auf Vordermann zu bringen. „Eine Verschiebung um ein Jahr würde uns rund 23 000 Euro kosten“, erklärte Krüger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region