Region

Klarere Sicht auf die Finanzen

08.05.2010, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtals Gemeinderat für neue Strukturen bei Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung

Mehr Transparenz bei den Kosten für Trinkwasser und Abwasser – das beschloss am Mittwochabend der Gemeinderat der Stadt Aichtal. Dabei fiel nicht nur eine grundsätzliche Entscheidung, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Eigenbetriebe auszugliedern: Man brachte auch eine neue Regelung für die Verrechnung des Gartenwasserverbrauchs auf den Weg.

AICHTAL. Klarere Sicht auf Einnahmen und Ausgaben bei der städtischen Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung: Das will die Stadt Aichtal ab dem 1. Januar durch die Ausgliederung der beiden Sparten aus dem städtischen Haushalt in Eigenbetriebe erreichen.

Mit einem entsprechenden Tagesordnungspunkt entsprach die Verwaltung „nach langer Wartezeit“ (FUW-Rat Klaus Weinmann) nun am Mittwochabend in der Sitzung des Gremiums dem Drängen der Ratsfraktionen, sich dieses Themas anzunehmen. Und der städtische Finanzfachmann Lorenz Kruß legte die Vor- und Nachteile einer solchen Lösung noch einmal ausführlich dar. – So werde laut einem Gutachten einer zuvor beauftragen Steuerberatungsgesellschaft viel transparenter, welche Kosten die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung tatsächlich verursachten. Bislang sei das durch die Einbindung der beiden Bereiche in den städtischen Haushalt nur schwer herauszulesen gewesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region