Schwerpunkte

Region

Klare Absage an Mobilfunkanbieter

16.02.2006 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Altenriet lehnt Standortanfrage ab – Lorentzen: „Altenriet ist bestens versorgt“

ALTENRIET. Der Gemeinderat in Altenriet erteilt dem Mobilfunkanbieter E-plus eine deutliche Absage. Einstimmig sprach er sich in seiner Sitzung am Dienstagabend dagegen aus, das Unternehmen bei einer entsprechenden Suchkreisanfrage für einen Standort auf der Gemarkung zu unterstützen. Für Unmut sorgte vor allem die Information über einen bislang unbekannten E-plus-Senderstandort in Altenriet.

Schon im Dezember informierte E-plus die Gemeinde darüber, dass zur Verbesserung der Funkversorgung in Altenriet und Neckartenzlingen ein neuer Sender im Bereich der Turn- und Festhalle gebaut werden soll (wir berichteten). „Altenriet ist bestens versorgt“, erklärte Gemeinderatsmitglied Thomas Lorentzen (Freie Wählergemeinschaft). Auf der Internetseite des Anbieters hatte er sich über die Netzversorgung im Brezelort informiert – und die zeige einen optimalen Wert für das gesamte Gemeindegebiet. Einen „dringenden Handlungsbedarf“, wie E-plus argumentiert, kann deshalb auch Fraktionskollege Rainer Fenchel nicht entdecken.

Gibt es bereits eine Anlage?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region