Schwerpunkte

Region

Kirche muss renoviert werden

13.06.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sanierung von „Zu unserer lieben Frau“ kostet rund 180 000 Euro

Die evangelische Kirche „Zu unserer lieben Frau“ ist renovierungsbedürftig. Insbesondere der Dachstuhl duldet keinen Aufschub mehr, berichten Markus Rabe und Pfarrerin Stephanie Krause. Circa 180 000 Euro müssen nach derzeitigem Stand aufgebracht werden.

AICHTAL-NEUENHAUS (pm). Nahezu 675 Jahre hat die Neuenhäuser Kirche auf dem Buckel, und selbst aus dieser frühen Bauphase haben sich originale Dachbalken erhalten. Jeden wesentlichen Bauabschnitt könne man am hölzernen Dachstuhl ablesen und erkennen, berichtet Markus Rabe, der sich privat mit der Ortsgeschichte befasst.

Doch die Statik des Gebäudes ist in Gefahr. An nahezu allen Bauanschlüssen von Chor, Langschiff und Turm ist Wasser eingetreten und tritt noch ein. Dadurch ist das Dachgebälk stark beschädigt. Viele Balken können ihre tragende Funktion nicht mehr erfüllen. Auch das gotische Gewölbe im Chorraum ist dadurch schwer belastet, denn das Gewicht des Dachs liegt nun aufgrund fehlender oder morscher Balken direkt auf das Gewölbe auf, anstatt sich ins Mauerwerk abzuleiten.

Einen zweiten Schwerpunkt der Sanierung bildet die Säuberung der Wände im Chorraum. Risse sollen entfernt werden, der Putz ist an vielen Stellen schadhaft und muss erneuert werden. Der Schmutz, der sich über die Jahre hinweg an den Wänden angelagert hat, soll entfernt werden.

Region