Schwerpunkte

Region

Kirche im Grünen war sehr gut besucht

29.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(rf) Einen regelrechten Besucheransturm erlebte der am zweiten Weihnachtsfeiertag stattfindende Gottesdienst „Kirche im Grünen“ am Herrenhäusle an den Bürgerseen. „Mit so vielen Besuchern haben wir nicht gerechnet“, sagte Pfarrerin Kornelia Stysch von der gastgebenden evangelischen Kirchengemeinde Reudern, und forderte die Gäste zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln auf. Der Reuderner Posaunenchor eröffnete und umrahmte feierlich die Andacht mit Weihnachtsliedern. Nach der Verlesung der Weihnachtsgeschichte hatte Stysch das erstmals 1818 im österreichischen Salzburg aufgeführte Weihnachtslied „Stille Nacht“ als Predigttext ausgewählt. „Bei dem Lied bekommen viele leuchtende Augen, andere rümpfen aber auch die Nase“, spiegeln sich für die Reuderner Pfarrerin in dem weltweit bekanntesten Weihnachtslied auch Sehnsucht und Erfüllung wider. Für manche bedeute Weihnachten aber auch Spannungen und Einsamkeit, beschrieb Stysch die andere Seite des Festes der Geburt Jesu Christi. „So viele Leute haben wir hier noch nie erlebt“, zeigte sich ein „Kirche im Grünen“-Stammbesucherehepaar aus Neckarhausen von den rund 120 Besuchern beeindruckt.

Region