Schwerpunkte

Region

Kinonostalgie im Rathaus

21.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (pm). Artefakte präsentiert derzeit eine Ausstellung in den Vitrinen des Rathauses. Noch bis zum 26. Oktober sind darin Erinnerungsstücke an Opas Kino von den 30er- bis 50er-Jahren zu sehen. Besonders farbenfroh präsentieren sich dabei die Kinoplakate heute wahrscheinlich längst vergessener Filme wie Sonne über der Adria oder Frauenjäger von Marseille. Sammelbilderalben und Illustrierte rufen genauso wie die zahlreichen ausgestellten Autogrammkarten die Stars von einst in Erinnerung. In einer Vitrine wird auch an die Gründe für den Niedergang der klassischen Kinokultur seit den 70er-Jahren erinnert. Super-8-Filme und später Videos ermöglichten den Kinogenuss zu Hause und läuteten das Sterben vieler angestammter Filmbetriebe ein.

Ebenfalls zu sehen sind Reklameentwürfe für Spielfilme des Malers Friedrich Max Kieselbach. Er gestaltete Filmplakate und Werbungen, schuf zahlreiche Titelbilder für Kinderbücher und zeichnete Karikaturen und Witze für zahlreiche namhafte Zeichnungen und Illustrierte. Seine letzten Lebensjahre von 1968 bis 1972 verbrachte Kieselbach in Neckartailfingen.

Die Ausstellung kann bis 26. Oktober während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und Dienstag 16 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung besichtigt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region