Schwerpunkte

Region

Kindersitze nach alter Norm

29.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ab 1. April dürfen Kinder im Auto nur noch in Kindersitzen mitfahren, die der Prüfnorm ECE 33/03 oder 44/04 entsprechen, darauf weist die Kfz-Innung Nürtingen-Kirchheim hin. Die Prüfnorm ist auf jedem Sitz leicht zu finden, aber nicht ganz leicht zu verstehen, so Alfred Hiller, Pressesprecher der Innung: Jedes Kinderrückhaltesystem muss ein Etikett oder eine Prüfplakette haben. Auf diesen steht ein ,E im Kreis, gefolgt von einer Zahl sowie einer Zahlenreihe unter dem Kreis. Entscheidend sind die ersten beiden Ziffern dieser Zahlenreihe. ,03 steht für ECE R 44-03 oder ,02 für ECE R 44-02. ,03 und höher ist ab April okay, alles ab ,02 abwärts ist ein Fall für die Müllabfuhr. Kindersitze nach den alten Normen wurden nur bis 1997 gebaut, so Hiller.

Die gesetzliche Kindersitzbenutzungs-Pflicht endet entweder mit dem zwölften Geburtstag oder bei erreichten 150 Zentimetern Körpergröße. Das Problem liege aber darin, so Alfred Hiller, dass Kindersitze oft weitergegeben oder sogar gebraucht gekauft werden. Insbesondere von Letzterem sei abzuraten, wenn die Herkunft des Sitzes unklar ist: Das betrifft vor allem die berühmten E-Bay-Schnäppchen.

Alfred Hiller empfiehlt nachschauen, was derzeit für ein Sitz im Auto ist. 30 Euro Bußgeld drohten ab April für unzulässige Kindersitze. Im Vordergrund solle aber die Sicherheit der Kinder bei einem Unfall stehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region