Schwerpunkte

Region

Kindern und Jugendlichen Lebensmut zurückgeben

19.07.2017 00:00, Von Dagmar Weinberg — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schule für Kranke in Esslingen bezieht neue Räume

ESSLINGEN. Kistenschleppen ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Doch die Umzugskisten, die das Kollegium der Schule für Kranke am Montag bei der offiziellen Eröffnung des Schulhausneubaus im Rolf-Nesch-Weg anschleppte, bargen einige Schätze: Eine klingende Schülerarbeit aus dem Technikunterricht, einen Globus, mit dessen Hilfe die Mädchen und Jungen jeden Morgen auf die Reise in ein anderes Land gehen können, und eine spanische Konjugationstabelle. Denn an der Klinikschule wird nicht nur Englisch und Französisch, sondern bei Bedarf auch Spanisch unterrichtet. Schließlich sollen Kinder und Jugendliche, die längere Zeit im Klinikum Esslingen verbringen müssen, in der Schule nicht den Anschluss verlieren.

„Wir sind flexibel, unkonventionell, bunt und finden immer eine Lösung“, sagte Schulleiterin Brunhilde Haaga, die ein besonderes Gefährt zur Eröffnungsfeier mitgebracht hatte: Der grüne Krankenhaus-Nachttisch hat als mobiles Mathezimmer gute Dienste geleistet und ist zugleich Symbol der räumlichen Enge, mit der Schüler und Lehrer der Klinikschule in der Vergangenheit fertig werden mussten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit