Schwerpunkte

Region

Kindergartengebühren werden nicht erhöht

06.07.2009 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sachstandsbericht für neue Legislaturperiode gefordert

KOHLBERG. Die letzte Sitzung des amtierenden Gemeinderats begann mit etwas Kritik, denn Themen aus dem Bereich Kindergarten seien „zu komplex“, so Ulrich Immler, für Entscheidungen ohne Zahlenmaterial und aktuellen Sachstandsbericht. Auch für den Flötenunterricht an der Grundschule hätte das Gremium in der neuen Legislaturperiode gerne einen Sachstandsbericht.

Trotzdem konnten Entscheidungen getroffen werden wie die, dass die Kindergartengebühren nicht erhöht und im Herbst überprüft werden. Dabei zeigten die Gemeinderäte die Tendenz, dass es auch so bleiben sollte, denn der Kostendeckungsgrad in Kohlberg ist mit über 40 Prozent doppelt so hoch wie der Richtliniensatz. Vor einer weiteren Entscheidung möchte das Gremium detaillierte Zahlen und Vorberatung im Kindergartenausschuss.

Der bisherige Zuschuss von 80 Euro für die Kleinkinderbetreuung des Tageselternvereins mit rückläufigem Bedarf wird bis September 2010 beibehalten, entschied das Gremium außerdem und erhöhte die Benützungsgebühren für die verlässliche Grundschule um jeweils fünf Euro, möchte aber auch hier detaillierte Zahlen wissen und nähere Informationen bekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region