Region

Kinderbetreuung wird teurer

21.06.2017, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Gemeinderat debattiert über Ortskernsanierung, Kindergärten und Haushalt

14 Punkte standen auf dem Programm der dreistündigen Gemeinderatssitzung in Unterensingen. Beschlossen wurden dabei unter anderem der Haushaltsplan, neue Gebühren für Kindergarten, Krippe und Grundschulbetreuung, die Fortführung der Ortskernsanierung und die Vergabe der Betreuung der Ausschreibung der Rathauserweiterung und Modernisierung.

UNTERENSINGEN. Gabriele Siegle von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung (KE) stellte ihr Angebot, die Betreuung eines nichtoffenen Planungswettbewerbes mit Verhandlungsverfahren, den Gemeindevertretern vor. „Der Wettbewerb ist vorgeschrieben“, begründet Bürgermeister Sieghart Friz das Verfahren, das der Rathaussanierung und Erweiterung vorgeschaltet wird.

Die Erläuterung des Angebotes löste eine kontroverse Diskussion bei den Gemeinderäten aus. Kritisch betrachtet wurden die sechs Prozent Nebenkosten, die auf die einzelnen Honorare erhoben werden können. Das Gesamthonorar von knapp 40 000 Euro erschien den Gemeindevertretern ebenfalls zu hoch, und es wurde die Einholung eines Gegenangebotes gefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region