Schwerpunkte

Region

Kinder fragen Landtagskandidaten

11.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kinderbeiräte der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen wollten viel zu Chancen, Gerechtigkeit und Bildung wissen

Die Kinderbeiräte der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen treten für Kinderchancen und Kinderrechte ein. In einem Interview befragten zwei von ihnen die Kandidaten zur Landtagswahl, wie sie es mit den Kinderchancen halten.

Info

Kinderstiftung und Kinderbeirat

Im Kinderbeirat der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen beteiligen sich aktuell 14 Mädchen und Jungen aus dem Landkreis Esslingen im Alter von 9 bis 17 Jahren. Der Kinderbeirat versteht sich als Multiplikator für die Themen Kinderchancen und Kinderbeteiligung. Die Beiräte möchten auf die Situation vieler Kinder aus einkommensschwachen Familien aufmerksam machen und berufen sich auf die Kinderrechte der UN-Kinderrechtskonvention. In seinen Sitzungen fördert der Kinderbeirat Projekte zu diesen Themenbereichen und verfügt eigenständig über ein Budget von bis zu 2000 Euro pro Jahr. Weitere Infos unter www.kinderstiftung-esslingen-nuertingen.de.

(pm). Kinderchancen und Kinderrechte sind Themen, die die aktuelle Debatte bestimmen. Gerade am Thema Kinderchancen machen sich aktuell viele Fragen fest: So zum Beispiel die Frage nach der Bildungsgerechtigkeit oder auch der gesellschaftlichen Teilhabe von Kindern aus einkommensschwachen Familien. Und auch die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz ist ein Thema, das in den letzten Tagen intensiver diskutiert wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit